Solarenergie lohnt sich mehr denn je

Wer heute eine Photovoltaikanlage installiert, kann auf Unterstützung zählen. Denn der Bund fördert im Rahmen der Energiestrategie 2050 den Ausbau der erneuerbaren Energien – und damit auch die Solarenergie. Auch ohne Förderbeiträge ist der Solarstrom inzwischen mehr als wettbewerbsfähig, oft sogar noch günstiger als andere, nicht erneuerbare Energiequellen.

Für viele Eigenheimbesitzer stellt sich die Frage, ob sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach auszahlt. Die kurze Antwort lautet: Ja. Sogenannte Einmalvergütungen für kleine PV-Anlagen (KLEIV) des Bundes können für jede neue Anlage mit einer Leistung von bis zu 100 kW beantragt werden. Der Förderbeitrag ist abhängig von Art und installierter Leistung der Anlage und wird nach der Erstellung ausbezahlt. Auch für grössere Anlagen gibt es entsprechende Fördermodelle.

Doch Sonnenenergie lohnt sich nicht nur aufgrund von attraktiven Förderbeiträgen. Da ist zum einen die unschlagbare Tatsache, dass Solarstrom günstiger ist als Strom aus dem Netz – die direkt produzierte Energie kostet weniger als diejenige, die vom Kraftwerk transportiert werden muss. Ausserdem können in einem Zusammenschluss zum Eigenverbrauch auch die Nachbarn vom Solarstrom profitieren. Nicht zuletzt ist man über lange Sicht mit Solarstrom unabhängiger von schwankenden Strommarktpreisen: Diese fallen nur an, wenn Strom vom Netz bezogen werden muss.

Erneuerbare Energie teuer? Das ist heute nicht mehr so!

Familie Schmidt, welche in Basel seit letztem Jahr eine Solaranlage auf dem eigenen Dach betreibt, ist begeistert: «Wir überlegten uns schon länger, etwas mit erneuerbaren Energien zu machen, aber damals erschien es uns zu teuer. Doch das ist heute nicht mehr so, wie wir nun aus erster Hand wissen.»

Für viele Personen jedoch ein noch wichtigeres Argument für Solarenergie ist die Umwelt. Solarstrom verursacht bei der Produktion keine CO2-Emissionen, ist erneuerbar und seine Quelle unerschöpflich: die Sonne. Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern werden die natürlichen Rohstoffe geschont. Zudem sind moderne Solarpanels auch in der Herstellung ressourcenschonend. Die hierfür benötigte graue Energie wird durch den vergleichsweise energieeffizienten Betrieb innert weniger Jahre kompensiert. «Das Thema Nachhaltigkeit hat meinen Mann und mich schon länger beschäftigt, selbst wenn wir in dieser Hinsicht nicht dogmatisch sind.», erklären beispielsweise Regula und Martin Schmidt und ergänzen lachend: «Wir machen uns manchmal einen «Sport» daraus, die Waschmaschine und den Geschirrspüler vorwiegend dann laufen zulassen, wenn am meisten Sonnenenergie produziert wird.»

Finanzielle Anreize, günstigere Strompreise und der Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit – die vielfältigen Vorteile zeigen klar, dass sich Solarenergie mehr denn je lohnt.

Über IWB

Die Energiewende ist bei IWB bereits Alltag. So ist die Sonnenbox eine der einfachsten Lösungen rund um Photovoltaik. Egal, ob es um die Produktion, die Speicherung oder die effiziente Nutzung von Solarenergie geht, IWB bietet Ihnen alles aus einer Hand.

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.